Abwehr Forderung branchenbuchregional24 / IWS Interactive Webmarketing Service UG

Das Unternehmen branchenbuchregional24 / IWS Interactive Webmarketing Service UG verschickt immer wieder per Fax Aufforderungen an Gewerbetreibende, einen angeblichen Branchenbucheintrag zu überprüfen.

Die Masche von branchenbuchregional24

Die Masche von branchenbuchregional24 ist immer die Gleiche: Das Schreiben vermittelt den Eindruck, es handele sich um einen kostenlosen Eintrag in einem Branchenbuch. Dabei wird die wahre Absicht durch die Überschrift „Zur Neuaufnahme in unserem Branchenbuch im Internet überprüfen Sie bitte Ihre Unternehmensdaten und vervollständigen Sie Ihre Angaben“ verschleiert. Die Aufmerksamkeit des Adressaten soll dadurch in erster Linie auf das Überprüfen und Ausfüllen der bereits vorformulierten (häufig fehlerhaften) Unternehmerdaten gelenkt werden.

In der Annahme, es handele sich um eine reine Bestätigung der Daten bspw. einer Telefonbuchänderung oder um einen kostenlosen Eintrag im Internet, unterzeichnen die Empfänger oftmals das Formular.

Doch kurze Zeit später kommt die böse Überraschung: Die IWS Interactive Webmarketing Service UG verschickt eine Rechnung meist über 1.413,17 €. Der Grund: In Wirklichkeit bestellt man mit der Unterschrift einen kostenpflichtigen Eintrag in einem fragwürdigen „behördenunabhängigen Wirtschaftsregister“.

Denn im Kleingedruckten des Formulars findet man die Verpflichtung zur Zahlung eines Preises in Höhe von 1.413,17 €. Zudem wird eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten vereinbart.

Jetzt Antwort an die Webmarketing Service UG erstellen!

Sind Sie auch auf branchenbuchregional24 bzw. die IWS Interactive Webmarketing Service UG hereingefallen. Setzen Sie sich jetzt zur Wehr und laden Sie hier das speziell für diesen Fall von Rechtsanwalt Dr. Hoffmann entwickelte Antwortschreiben herunter.

In dieser Situation ist das Schreiben für Sie richtig:

  • Sie haben eine Rechnung der Firma branchenbuchregional24.de / IWS Interactive Webmarketing Service UG erhalten
  • Ihnen war nicht bewusst, dass es sich um ein kostenpflichtiges Angebot handelt
  • Sie wollen den Vertragsschluss rückgängig machen und die Forderung abwehren

Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihr Schreiben an die Gegenseite rechtssicher verfasst ist, sollten Sie dieses Musterschreiben der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hoffmann verwenden. Neben der Kündigung werden in dem Schreiben noch zahlreiche weitere Gründe aufgeführt, aus denen die Forderungen unberechtigt sind. Prüfen Sie hier, ob das Schreiben für Ihren Fall passt!

Jetzt in 3 Minuten Antwortschreiben erstellen!

Schritt 1 von 2

50%