Die interyard GmbH aus Bremen betreibt verschiedene Internetplattformen, wie etwa die Seiten secretmilfs.ch, seitensprungrevier.de oder dailyflirt.de. Geworben wird auf der Seite von Dailyflirt.de mit Aussagen wie „Das Netzwerk für heiße Flirts“. Erfahren Sie hier, wie Sie schnell und sicher kündigen können!

Die HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG aus Wien betreibt zahlreiche Datingseiten, wie etwa die Seiten xpartner und fremdgehen69.
Ein kostenloses Profil ist auf den Datingseiten des Unternehmens mit wenigen Klicks erstellt. Schnell tappt man jedoch in die Abo-Falle der HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG! Diese macht es den Betroffenen in vielen Fällen sehr schwer, den Vertrag wirksam zu kündigen.
Warum Sie deshalb auf die rechtssichere Kündigung und Unterstützung vom Rechtsanwalt setzen sollten, erfahren Sie hier!

Die Media Websolutions B.V. betreibt zahlreiche Datingseiten, wie etwa die Seiten dates69.net, affaire.com oder naughtybook.no. Erfahren Sie hier, wie Sie kündigen können!

„Der versauteste Sexparkplatz im Internet…“ – damit bewirbt die Commatis GmbH aus Österreich z. B. ihr Angebot „Fickzeit.com“. Daneben betreibt das Unternehmen noch zahlreiche weitere Webseiten, wie etwa, oldiesdate.com, sexkiste.com, transendating.com, milf-friend.com, sexfunparty.de oder parkplatzkartei.com. Erfahren Sie hier, wie Sie die Abbuchungen stoppen können.

Die Colleon AG mit Sitz in Mainz verschickt immer wieder Zahlungsaufforderungen für die Xenolith Ltd. bzw. die Webseite naughtydate.com. Erfahren Sie hier, wie Sie in einem solchen Fall reagieren sollten.

Haben Sie eine Mahnung der eCollect AG wegen der angeblichen Nutzung des Online-Angebotes von gibmirsex.com erhalten? Erfahren Sie hier, wie Sie richtig reagieren!

Aktuell berichten Mandanten vermehrt über Rechnungen und Mahnungen von dem Inkassobüro Fairmount GmbH. Beauftragt wurde die Fairmount GmbH von der Paidwings AG aus Cham in der Schweiz. Die Paidwings AG betreibt mehrere Online-Plattformen, wie z. B. die Seiten ganzwild.de, fickhub.de, willigemilfs.de, diskret69.com oder seitensprungtreff24.at.

Haben Sie eine Mahnung der Fairmount GmbH wegen der angeblichen Nutzung des Online-Angebotes von brazzers erhalten? Erfahren Sie hier, wie Sie richtig reagieren!

Mit Aussagen wie „Finde ein Date in deiner Umgebung“ und „Handgeprüfte Mitglieder für echte Kontakte“ werden auf Seiten wie ganzwild.de, fickhub.de, willigemilfs.de, diskret69.com oder seitensprungtreff24.at Nutzer gelockt, um sich zunächst kostenlos anzumelden. Ein kostenloses Profil ist meist mit wenigen Klicks erstellt. Will man jedoch den vollen Funktionsumfang nutzen und etwa mit anderen Nutzern in Kontakt treten, muss eine kostenpflichtige Mitgliedschaft (Premium Mitgliedschaft) abgeschlossen werden. Hierfür werden unterschiedliche Vertragslaufzeiten angeboten. Besonders attraktiv erscheint auf den ersten Blick ein Probeabo für nur 1 Euro.

Haben Sie eine Mahnung der Fairmount GmbH wegen der angeblichen Nutzung des Online-Angebotes der xLOADz erhalten? Erfahren Sie hier, wie Sie richtig reagieren!