I.K. Mediendienst GmbH verschickt Rechnungen für Internet-Branchenbucheintrag bei www.mov-portal.de

Die Masche mit ungewollten Internet-Branchenbucheinträgen ist nicht neu und kommt in verschiedenen Abwandlungen immer wieder vor. Aktuell verschickt bspw. die I.K. Mediendienst GmbH Rechnungen für fragwürdige Internet-Branchenbucheinträge auf der Seite www.mov-portal.de. Die Vorgehensweise ist in den meisten Fällen wie folgt: Vorwiegend kleinere und mittelgroße Unternehmen werden ungefragt angerufen. Es meldet sich eine freundliche Dame, die vorgibt bspw. für das Unternehmen „Firmen Marketing Online“ anzurufen. Dabei wird so getan, als existiere aktuell bereits ein Eintrag in dem Internet-Branchenbuch des Unternehmens. Die Daten der eigenen Firma müssten nun jedoch noch einmal bestätigt werden. Eine Kündigung sei erst in sechs Monaten möglich. Hierfür erhalte man in Kürze ein Fax, auf dem die Daten für den Eintrag auf der Seite www.mov-portal.de noch einmal aufgeführt seien. Diese solle man überprüfen und das Formular unterschrieben zurückfaxen.

Fax von „Medien-Online“

Kurz darauf trudelt ein Fax von „Medien-Online“ ein, auf dem die eigenen Daten für den Branchenbucheintrag aufgeführt sind. Neben viel Kleingedrucktem findet sich auch der Preis, unterteilt in „Grundpreis“, „Einstellung- und Pflegekosten“ und „graf. Gestaltung“. Ein Gesamtpreis wird jedoch nicht angegeben. Damit man nicht misstrauisch wird, dass man ein längerfristiges Abo abschließt, heißt es seit Neuestem groß gedruckt: „Läuft automatisch aus“.

Rechnungen und Mahnungen, auch vom Culpa Inkasso GmbH

Sobald das Formular unterschrieben ist, schnappt die Falle zu. Kurze Zeit später folgt eine Rechnung der I.K. Mediendienst GmbH über meistens mehr als 1.000,00 € für den Eintrag im Internet-Branchenbuch. Wird nicht gezahlt, folgen alsbald Mahnungen, wobei jeweils 10,00 € Mahngebühr berechnet werden. Zudem erhalten die Betroffenen zum Teil Anrufe der I.K. Mediendienst GmbH, in denen Druck gemacht wird, die Rechnung zu bezahlen. Teilweise folgen zudem Mahnung des der Culpa Inkasso GmbH per E-Mail und Post.

Wie Sie sich verhalten sollten, wenn Sie eine Rechnung der I.K. Mediendienst GmbH erhalten haben

Betroffenen kann nur geraten werden, die Rechnungen der I.K. Mediendienst GmbH nicht ungeprüft zu zahlen. In vielen Fällen sind die Formulare, die den Vertragsschluss begründen sollen, so gestaltet, dass sie vor Gericht keinen Bestand hätten. Wenn Sie ebenfalls Rechnungen der I.K. Mediendienst GmbH erhalten, sollten Sie sich nicht einschüchtern lassen und den Sachverhalt von einem Anwalt prüfen lassen. Rechtsanwalt Dr. Christian Hoffmann hat bereits zahlreichen Mandanten in vergleichbaren Fällen geholfen. Nehmen Sie für eine kostenlose Erstberatung am besten gleich Kontakt auf.

Jetzt Antwort an I.K. Mediendienst GmbH erstellen

Alternativ können Sie weiter unter auf dieser Seite selbst ein Schreiben erstellen, welches die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hoffmann speziell für diesen Fall entwickelt hat. Sämtliche Ansprüche der Gegenseite werden darin mit fundierter rechtlicher Begründung zurückgewiesen. Alle Vorteile des Musterschreibens erhalten Sie auch hier.

Jetzt in 3 Minuten Antwort an I.K. Mediendienst GmbH erstellen!

Schritt 1 von 2

50%