eCollect Inkasso Mahnung für Novalnet AG (gibmirsex.com)

Haben Sie eine Mahnung der eCollect AG wegen der angeblichen Nutzung des Online-Angebotes von gibmirsex.com erhalten?

In der Mahnung der eCollect AG heißt es meistens:

Sehr geehrter Herr…,

wir zeigen an, mit dem Einzug der o. g. gegen Sie bestehenden Forderung beauftragt worden zu sein. Ordnungsgemäße Vollmacht sowie Geldempfangsvollmacht wird versichert.

Die gegen Sie geltend gemachte Forderung ist berechtigt. Aufgrund Ihres Verzuges mit der Begleichung der Forderung war unsere Mandantschaft befugt, die Forderung im Wege des Inkasso weiterzuverfolgen und die entsprechenden Kosten ebenfalls gegen Sie geltend zu machen. Wir erwarten die Zahlung der Gesamtforderung in Höhe von EUR … auf folgendes Konto“.

Anschließend wird damit gedroht, dass bei Nichtzahlung Klageauftrag bestehe und dass man im Falle des Unterlegens im gerichtlichen Verfahren die weiteren anfallenden Kosten zu tragen habe. Zudem behalte man sich die Einleitung von „Scoring-Maßnahmen“ ausdrücklich vor.

Was hat es mit der Forderung der eCollect AG bzw. der Novalnet AG auf sich?

Viele Empfänger der Mahnung sind völlig überrascht, da Sie noch nie etwas von der eCollect AG oder der Novalnet AG gehört haben.

Auch in dem Mahnschreiben wird dazu nichts erklärt. Hintergrund ist eine angeblich kostenpflichtige Mitgliedschaft auf der Internetseite www.gibmirsex.com. Wie der Domainname schon sagt, handelt es sich dabei um eine Dating-Plattform. Zwar ist eine Anmeldung auf der Seite grundsätzlich kostenlos, will man jedoch den kompletten Funktionsumfang nutzen, muss man ein sog. „Vollmitglied“ werden. Hierfür bietet die Seite verschiedene Abo-Pakete mit unterschiedlichen Laufzeiten und Preisen an.

Gezahlt werden kann entweder mit Kreditkarte (Visa/Mastercard) oder per SEPA-Lastschrift. In diesem Fall übernimmt die Novalnet AG den Einzug der Forderung vom Konto. Schlägt die Abbuchung fehl oder lässt man diese über die Bank zurückbuchen, macht daher die Novalnet AG die Forderung für die Seite gibmirSex.com geltend. Obwohl wird die Internetseite komplett auf deutsch ist, wird Sie laut Impressum betrieben von der „InfraWeb Solution Limited“ mit Sitz in Hong Kong.

Rechtmäßigkeit der Mahnung der eCollect AG zweifelhaft

Grundsätzlich gilt, dass Sie Mahnungen von eingetragenen Inkassobüros, wie etwa der eCollect AG, erstnehmen sollten. Betroffene sollten sich von den Schreiben jedoch nicht einschüchtern lassen und die Forderung nicht ungeprüft zahlen.

Auffällig ist zunächst, dass in den Mahnungen der eCollect nicht erwähnt wird, zu welchem Zeitpunkt und mit welchen Daten das Angebot auf „gibmirsex.com“ in Anspruch genommen worden sein soll. Auch finden sich keine Angaben dazu, welches Abo abgeschlossen worden sein soll und wie hoch die entstehenden Kosten sind. Selbst wenn man sich in der Vergangenheit tatsächlich einmal bei „gibmirsex.com“ angemeldet haben sollte, scheint es zweifelhaft, ob das Angebot der Flirtseite einer gerichtlichen Prüfung vor deutschen Gerichten standhalten würde. Dies gilt insbesondere in Bezug auf die Informationspflichten, die jeder Betreiber einer Internetseite einzuhalten hat. Die Rechtmäßigkeit der von der eCollect geltend gemachten Forderungen ist daher zumindest zweifelhaft.

Dies hindert die eCollect AG jedoch nicht daran, weiterhin Mahnungen an Betroffene zu versenden. Wird auf die erste Mahnung nicht reagiert, folgt wenig später die nächste Zahlungsaufforderung.

Das können Sie tun:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt eCollect antworten und Forderung der Novalnet für „gibmirsex.com“ zurückweisen

Haben Sie ebenfalls eine Mahnung der eCollect AG im Auftrag der Novalnet AG erhalten? Wenn Sie den geforderten Betrag nicht bezahlen wollen, sollten Sie der eCollect AG antworten und den Zahlungsanspruch zurückweisen. Zudem sollten Sie (vorsorglich) ein etwaiges Abo bei der InfraWeb Solution Limited möglichst schnell kündigen. Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre Antwort rechtssicher verfasst ist, sollten Sie dieses Musterschreiben der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hoffmann verwenden. Neben der Kündigung werden in der Vorlage noch zahlreiche weitere Gründe aufgeführt, aus denen die Forderungen unberechtigt sind.

In dieser Situation ist das Schreiben richtig für Sie:

Sie haben eine Mahnung der eCollect AG bekommen

Von Ihnen wird Geld gefordert, da Sie einen Vertrag mit der Novalnet AG auf www.gibmirsex.com abgeschlossen haben sollen

Sie wollen den (angeblichen) Vertrag schnell wie möglich beenden und Ihr Geld zurück bzw. keine weiteren Zahlungen leisten

Sie wollen sicher sein, dass Ihr Schreiben rechtssicher verfasst ist

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Vorteile des Antwortschreibens

sicher

Alle Schreiben wurden vom Anwalt erstellt. So können Sie sicher sein, dass alle notwendigen Angaben enthalten sind.

preiswert

Die Kosten der Schreiben betragen meist nur einen Bruchteil der ansonsten entstehenden Rechtsanwaltskosten.

individuell

Alle Schreiben sind speziell für den jeweils beschriebenen Sachverhalt formuliert. Durch die Beantwortung gezielter Fragen passt sich das Schreiben zudem Ihrem individuellen Fall an.