E-Mails der Fairmount GmbH für Centrobill Ltd. wegen „brazzers“

Haben Sie eine Mahnung der Fairmount GmbH wegen der angeblichen Nutzung des Online-Angebotes von brazzers erhalten?

In der Mahnung, die meistens per E-Mail kommt, zeigt die Fairmount GmbH an, dass die Firma Centrobill Ltd. aus Nicosia von dem Inkassobüro vertreten werde. In der E-Mail von Fairmount heißt es meist:

Sie haben das von unserer Mandantin vertriebene Erotikangebot brazzers gebucht, ohne die vereinbarte Vergütung hierfür zu entrichten. Bei der Buchung wurden der von Ihnen gewählte Username … sowie Ihre Emailadresse … von unserer Mandantschaft erfasst. Auch die IP Adresse Ihres Computers, der bei der Buchung verwendet wurde, konnte mitgeloggt werden.

Sie schulden die fällige Vergütung in Höhe von EUR 39,99 zuzüglich Mahngebühr, Bankspesen in Höhe von EUR 10,00. Einschließlich unserer Kosten in Höhe von EUR 48,20 haben Sie einen fälligen Betrag von insgesamt EUR 98,19 zu bezahlen.

Anschließend wird damit gedroht, dass bei Nichtzahlung der Vorgang unmittelbar an eine mit der Geltendmachung und Durchsetzung von Forderungen spezialisierte Anwaltskanzlei abgegeben wird.

Was hat es mit der Forderung der Centrobill Ltd. / brazzers auf sich?

Viele Betroffene haben bis zu der Mahnung der Fairmount GmbH weder etwas von der Centrobill Ltd. noch von „brazzers“ gehört.

Tatsächlich erfahrt der Empfänger der Mahnung noch nicht einmal, um welche Internetseite es sich genau gehandelt haben soll. Es kann insoweit nur gemutmaßt werden, dass es um die Internetseite „brazzers.xxx“ bzw. „brazzers.com“ gehen soll. Dabei handelt es sich um Pornoseiten, bei denen auch kostenpflichtige Mitgliedschaften in Anspruch genommen werden können.

Brazzers.xxx wird jedoch offenbar nicht von der Centrobill Ltd. betrieben. Möglicherweise tritt die Centrobill Ltd. jedoch auch nur als Zahlungsdienstleister auf. Dies lässt sich derzeit (08.01.2019) jedoch nicht verifizieren.

Rechtmäßigkeit der Mahnung der Fairmount GmbH zweifelhaft

Grundsätzlich gilt, dass Sie Mahnungen von eingetragenen Inkassobüros, wie etwa der Fairmount GmbH, erstnehmen sollten. Betroffene sollten sich von den Schreiben jedoch nicht einschüchtern lassen und die Forderung nicht ungeprüft zahlen.

Soweit es tatsächlich um die Seite brazzers.xxx geht, scheint es jedoch zweifelhaft, ob das Angebot einer gerichtlichen Prüfung vor deutschen Gerichten standhalten würde. Die Rechtmäßigkeit der von der Fairmount geltend gemachten Forderungen ist daher jedenfalls zweifelhaft.

Dies hindert Fairmount offenbar nicht daran, weiterhin Mahnungen an Betroffene zu schicken. Wird auf die erste Mahnung nicht reagiert, folgt wenig später die nächste Zahlungsaufforderung.

Das können Sie tun:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt Fairmount antworten und (angebliches) Abo bei der Centrobill Ltd. kündigen!

Haben Sie ebenfalls eine Mahnung der Fairmount GmbH im Auftrag der Centrobill Ltd. erhalten? Wenn Sie den geforderten Betrag nicht bezahlen wollen, sollten Sie der Fairmount GmbH antworten und den Zahlungsanspruch zurückweisen. Zudem sollten Sie (vorsorglich) ein etwaiges Abo bei der Centrobill Ltd. möglichst schnell kündigen. Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre Antwort rechtssicher verfasst ist, sollten Sie dieses Musterschreiben der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hoffmann verwenden. Neben der Kündigung werden in der Vorlage noch zahlreiche weitere Gründe aufgeführt, aus denen die Forderungen unberechtigt sind.

In dieser Situation ist das Schreiben richtig für Sie:

Sie haben eine Mahnung der Fairmount GmbH bekommen

Von Ihnen wird Geld gefordert, da Sie einen Vertrag mit der Centrobill Ltd. abgeschlossen haben sollen

Sie wollen den (angeblichen) Vertrag mit der Centrobill Ltd.so schnell wie möglich beenden und Ihr Geld zurück bzw. keine weiteren Zahlungen leisten

Sie wollen sicher sein, dass Ihr Schreiben rechtssicher verfasst ist

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Vorteile des Antwortschreibens

sicher

Alle Schreiben wurden vom Anwalt erstellt. So können Sie sicher sein, dass alle notwendigen Angaben enthalten sind.

preiswert

Die Kosten der Schreiben betragen meist nur einen Bruchteil der ansonsten entstehenden Rechtsanwaltskosten.

individuell

Alle Schreiben sind speziell für den jeweils beschriebenen Sachverhalt formuliert. Durch die Beantwortung gezielter Fragen passt sich das Schreiben zudem Ihrem individuellen Fall an.