Inkassobüro Fairmount GmbH verschickt Mahnungen für die Wondo GmbH & Co. KG / xloadz.com

Haben Sie eine Mahnung der Fairmount GmbH wegen der angeblichen Nutzung des Online-Angebotes von xLOADz erhalten?

In der Mahnung zeigt die Fairmount GmbH an, dass die Wondo GmbH & Co. KG aus Hamburg nun von dem Inkassobüro vertreten werde. Daher sei Fairmount mit der Geltendmachung und Durchsetzung einer offenen Forderung aus der Nutzung des Onlineangebotes xLOADz beauftragt worden. In dem Schreiben heißt es:

In der Vergangenheit wurden Sie bereits mehrfach seitens unserer Auftraggeberin angemahnt. Da Sie die erforderliche Bezahlung und auch eine Mitwirkung zur Regelung der Angelegenheit bis heute verweigern, hat sich Ihre Verbindlichkeit immer weiter erhöht.

Anschließend wird angedroht, dass demnächst eine Klage eingereicht werde. Vorher wird dem Empfänger allerdings noch einmal Gelegenheit gegeben, „einen letzten Versuch zur außergerichtlichen Regelung der Forderungssache zu unternehmen“.

Was hat es mit der Forderung der Wondo GmbH auf sich?

Viele Betroffene haben bis zu der Mahnung von Fairmount weder etwas von der Wondo GmbH & Co. KG noch von xLOADz gehört. Auch die erwähnten Mahnungen haben viele nie erhalten.

Bei der Internetseite xloadz.com, die vollständig auf deutsch gehalten ist, handelt es sich um eine Online-Videothek für erotische Filme. Um auf der Seite Filme herunterladen zu können, müssen zum einen persönliche Daten wie Name und Geburtsdatum angegeben werden. Zum anderen muss ein Tarif gewählt werden. So bietet die Seite bspw. Zugänge für 7 Tage, 1 Monat oder 3 Monate an. Lediglich im Kleingedruckten findet sich der Hinweis, dass sich alle Tarife um den gewählten Zeitraum verlängern.

Wondo GmbH & Co als Zahlungsabwickler

Betreiber der Seite ist allerdings nicht die Wondo GmbH & Co. KG, sondern eine gewisse Domaingroup Ltd mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln/Virgin Islands. Die Wondo GmbH & Co. KG tritt laut AGB von xloadz.com lediglich als Zahlungsabwickler auf. So muss bspw. eine Kündigung an die Wondo GmbH & Co. KG geschickt werden, wobei dort keine Adresse in Hamburg, sondern in Eutin angegeben ist.

Rechtmäßigkeit der Mahnung der Fairmount GmbH zweifelhaft

Grundsätzlich gilt, dass Sie Mahnungen von eingetragenen Inkassobüros, wie etwa der Fairmount GmbH, erstnehmen sollten. Betroffene sollten sich von den Schreiben jedoch nicht einschüchtern lassen und die Forderung nicht ungeprüft zahlen.

Tatsächlich dürfte die das Angebot von xloadz.com in vielen Punkten einer gerichtlichen Prüfung vor deutschen Gerichten kaum standhalten. Die Rechtmäßigkeit der von der Fairmount geltend gemachten Forderungen ist daher jedenfalls zweifelhaft.

Dies hindert Fairmount offenbar nicht daran, weiterhin Mahnungen an Betroffene zu schicken. Wird auf die erste Mahnung nicht reagiert, folgt wenig später die nächste Zahlungsaufforderung.

Das können Sie tun:

Jetzt Fairmount antworten und Abo mit der Wondo GmbH kündigen!

Haben Sie ebenfalls eine Mahnung der Fairmount GmbH im Auftrag der Wondo GmbH erhalten? Wenn Sie den geforderten Betrag nicht bezahlen wollen, sollten Sie der Fairmount GmbH antworten und den Zahlungsanspruch zurückweisen. Zudem sollten Sie (vorsorglich) ein etwaiges Abo bei der Wondo GmbH möglichst schnell kündigen. Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre Antwort rechtssicher verfasst ist, sollten Sie dieses Musterschreiben der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hoffmann verwenden. Neben der Kündigung werden in der Vorlage noch zahlreiche weitere Gründe aufgeführt, aus denen die Forderungen unberechtigt sind.

In dieser Situation ist das Schreiben richtig für Sie:

Sie haben eine Mahnung der Fairmount GmbH bekommen

Von Ihnen wird Geld gefordert, da Sie einen Vertrag mit der Wondo GmbH abgeschlossen haben sollen

Sie wollen den (angeblichen) Vertrag mit der Wondo GmbH so schnell wie möglich beenden und Ihr Geld zurück bzw. keine weiteren Zahlungen leisten

Sie wollen sicher sein, dass Ihr Schreiben rechtssicher verfasst ist

Die Vorteile des Antwortschreibens

sicher

Alle Schreiben wurden vom Anwalt erstellt. So können Sie sicher sein, dass alle notwendigen Angaben enthalten sind.

preiswert

Die Kosten der Schreiben betragen meist nur einen Bruchteil der ansonsten entstehenden Rechtsanwaltskosten.

individuell

Alle Schreiben sind speziell für den jeweils beschriebenen Sachverhalt formuliert. Durch die Beantwortung gezielter Fragen passt sich das Schreiben zudem Ihrem individuellen Fall an.