Jedermann Inkasso GmbH

Zahlungsaufforderung erhalten?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ist die Jedermann Inkasso GmbH Fake?

Als sog. registriertes Inkassounternehmen ist die Jedermann Inkasso GmbH nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) berechtigt, sog. Inkassodienstleistungen zu erbringen. Darunter versteht man unter anderem die Einziehung fremder Forderungen, wenn die Forderungseinziehung als eigenständiges Geschäft betrieben wird (§ 2 Abs. 2 RDG).

Um derartige Inkassotätigkeiten erbringen zu dürfen, müssen sich die Unternehmen bei der jeweils zuständigen Behörde registrieren und bestimmte Registrierungsvoraussetzungen erfüllen (§12 RDG). Im Rechtsdienstleistungsregister kann man online prüfen, ob das jeweilige Inkassounternehmen tatsächlich registriert ist. Dies ist wichtig, da es auch immer wieder Fake Mahnungen von Unternehmen gibt, die tatsächlich aber kein registriertes Inkassounternehmen sind. Zur Jedermann Inkasso GmbH kann man im Rechtsdienstleistungsregister erfahren, dass das Unternehmen beim Landgericht Stade mit der Zweigniederlassung Deutschland registriert ist. Die dort angegebene Adresse lautet Landesstraße 85, 21776 Wanna.

Zwar kann man nie ausschließen, dass es Betrugsversuche gibt, bei denen bspw. der Briefkopf von real existierenden Unternehmen gefälscht werden. In der Regel sollten Sie aber davon ausgehen, dass die Briefe und E-Mails der Jedermann Inkasso GmbH kein Fake oder Betrug sind.

D.I.E. GmbH und Webbilling AG - Für welche Unternehmen verschickt die Jedermann Inkasso GmbH Zahlungsaufforderungen?

Die Jedermann Inkasso GmbH macht die Forderungen nicht für sich selbst geltend, sondern wird jeweils von anderen Unternehmen mit der Eintreibung der offenen Geldschulden beauftragt. 

Die Jedermann Inkasso GmbH verschickt die Mahnungen sowohl per E-Mail als auch per Brief. Vor allem Zahlungsaufforderungen im Briefkasten können dabei für unangenehme Situationen sorgen, da in den Mahnungen meistens Beträge für (angebliche) Premiummitgliedschaften in Dating- und Flirtportalen geltend gemacht werden. Eine Besonderheit stellen insoweit die Mahnungen dar, bei denen Beträge für die Webbilling AG geltend gemacht werden. Die Webbilling AG betreibt selbst keine Datingportale, sondern tritt lediglich als Zahlungsdienstleister auf. 

Für mehr Informationen zu den jeweiligen Unternehmen klicken Sie bitte auf den Kasten: 

Was fordert die Jedermann Inkasso GmbH in der Mahnung?

In den Mahnungen schreibt die Jedermann Inkasso GmbH, dass sie von einer der oben aufgezählten Firmen damit beauftragt worden sei, Sie „anzuschreiben und mit Ihnen in Kontakt zu treten“ (worin der Unterschied zwischen diesen Formulierungen bestehen soll, bleibt wohl ein Geheimnis der Jedermann Inkasso GmbH). 

Zahlungsaufforderung der Jedermann Inkasso GmbH

Anschließend heißt es meistens, dass bereits eine Zahlungserinnerung „ausgesendet“ worden sei, die aber ohne Antwort blieb. 

Es folgt der freundliche Hinweis, dass man weitere Kosten vermeide könne, indem man den Betrag „einfach bezahle“. In der darauf folgenden Auflistung werden neben der Hauptforderung noch mehrere andere Kostenpositionen aufgeführt, wie etwa „Nebenkosten“, „Inkassokosten“ und „Auslagen. 

Zudem wird eine Frist gesetzt, bis zu der man den geltend gemachten Gesamtbetrag zahlen soll.

Auf der zweiten Seite des Schreibens der Jedermann Inkasso GmbH sind meistens weitere Details zum Zustandekommen der angeblichen Forderung aufgeführt. So wird dort erläutert, wann man sich auf einer Internetseite der Auftraggeberin der Jedermann Inkasso GmbH angemeldet und eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen haben soll. Dabei wird meist auch die E-Mail-Adresse genannt, mit der man sich registriert haben soll. 

In dem Text findet sich auch der Hinweis, dass sich eine mögliche Testmitgliedschaft mangels Kündigung automatisch in eine reguläre kostenpflichtige Mitgliedschaft verlängert habe. In der Regel hat eine solche reguläre Mitgliedschaft bei den Datingseiten eine Laufzeit von mehreren Wochen und verlängert sich immer wieder automatisch, wenn man nicht kündigt.

Ist die Sache tatsächlich erledigt, wenn ich bezahle?

Zwar schreibt die Jedermann Inkasso GmbH, dass man weitere Kosten vermeiden könne, wenn man „einfach bezahle“. Was das Unternehmen aber nicht schreibt ist, dass das eigentliche Problem damit noch nicht gelöst ist. 

Denn wie sich meist aus den Informationen auf der zweiten Seite der Zahlungserinnerung ergibt, beruht die Forderung auf einem Abo. Wird dieses nicht gekündigt, verlängert es sich immer wieder automatisch. 

Daher drohen in den nächsten Wochen und Monaten weitere Mahnungen der Jedermann Inkasso GmbH, sollte erneut keine Zahlung erfolgen. 

Viele der Betroffenen wissen aber nicht, wie sie den angeblichen Vertrag wirksam kündigen können. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Jedermann Inkasso GmbH für die Entgegennahme einer Kündigung zum Teil für nicht zuständig ansieht und stattdessen darauf hinweist, dass man sich an den jeweiligen Anbieter des Datingportals wenden solle. 

Gibt es Erfahrungen, was passiert, wenn ich nicht an die Jedermann Inkasso GmbH bezahle?

Die Jedermann Inkasso GmbH weist im Kleingedruckten darauf hin, dass die personenbezogenen Daten an eine Wirtschaftsauskunftei übermittelt werden, wenn trotz Fälligkeit nicht gezahlt wird. Dies geschieht, wenn man nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden ist, die erste Mahnung mindestens vier Wochen zurückliegt und die Forderung nicht bestritten wurde. 

Ein Eintrag in einer Wirtschaftsauskunftei kann für Sie negative Auswirkungen haben, bspw. wenn Sie andere Verträge, wie etwa einen Handyvertrag abschließen oder einen Kredit beantragen wollen. 

Zusätzlich besteht natürlich immer die Gefahr, dass weitere rechtliche Schritte eingeleitet werden, wenn Sie den Forderungen nicht nachkommen. Dies kann z. B. ein gerichtlicher Mahnbescheid sein, der gegen Sie beantragt werden könnte. Zudem ist es möglich, dass die jeweilige Betreiberfirma eine Klage beim Amtsgericht einreicht.

Kann ich die Briefe von Jedermann Inkasso ignorieren?

Mahnug der Jedermann Inkasso GmbH ignorieren?

Zunächst einmal gilt wie immer der Grundsatz, dass das Ignorieren von (rechtlichen) Problemen selten die beste Lösung ist. Erfahrungsgemäß wird die Jedermann Inkasso GmbH nicht einfach „locker lassen“.

Reagiert man daher auf die Zahlungserinnerungen überhaupt nicht, werden in der nächsten Zeit wahrscheinlich weitere Mahnungen folgen. Die geltend gemachten Kosten erhöhen sich dabei jeweils. Dies liegt auch daran, dass das vermeintliche Abo mit dem jeweiligen Datingportal unterdessen weiterläuft, wenn keine Kündigung eingeht (siehe dazu bereits oben).

Die soeben erwähnten negativen Konsequenzen, die durch die Weiterleitung Ihrer Daten an die Wirtschaftsauskunftei entstehen, können Sie verhindern, indem Sie die Rechtmäßigkeit bzw. das Bestehen der Forderung der Jedermann Inkasso GmbH gegenüber bestreiten. Dies sollten Sie in jedem Fall schriftlich tun. Weiter unten haben Sie die Möglichkeit, eine entsprechende Vorlage für Ihr Schreiben herunterzuladen.

Wie sollte ich auf einen Brief von Jedermann Inkasso GmbH reagieren?

Klar sollte somit sein, dass Sie die Zahlungsaufforderungen der Jedermann Inkasso GmbH nicht einfach ignorieren sollten. Nachfolgend finden Sie zwei Möglichkeiten, wie Sie stattdessen reagieren können. 

Die erste Möglichkeit ist das Herunterladen eines Antwortschreibens, welches Sie an die Jedermann Inkasso GmbH verschicken können. Die zweite Möglichkeit ist, dass Sie mich als Rechtsanwalt mit der Sache beauftragen. 

Beide Möglichkeiten werden nachfolgend kurz erklärt:

Möglichkeit 1: Muster von Rechtsanwalt nutzen und der Jedermann Inkasso GmbH antworten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SCHRITT 1: Ausfüllen

Vorlage online ausfüllen und fertiges Schreiben herunterladen

SCHRITT 2: Verschicken

Kündigung selbst per Post verschicken

SCHRITT 3: Abwarten

Auf Antwort der Jedermann Inkasso GmbH warten

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Forderungen der Jedermann Inkasso GmbH unberechtigt sind und Sie nicht zahlen wollen, sollten Sie dem Unternehmen schriftlich (nicht per E-Mail) antworten. Wie bereits beschrieben, kann die Übergabe Ihrer Daten an eine Wirtschaftsauskunftei und die damit verbundenen negativen Folgen verhindert werden, wenn Sie die Forderung der Jedermann Inkasso GmbH bestreiten.

Wenn Sie Ihr Schreiben schnell und bequem erstellen möchten, können Sie hier meine Vorlage herunterladen. Durch spezielle Fragen passt sich das Muster Ihrem individuellen Fall an, so dass Sie nach wenigen Minuten ein fertiges Schreiben erhalten, welches Sie an die Jedermann Inkasso GmbH verschicken können. Die Vorlage basiert auf meinen langjährigen Erfahrungen, die ich als Rechtsanwalt in diesem Gebiet gesammelt habe.

Antwortschreiben von Anwalt herunterladen

  • Abwehr der gestellten Forderungen
  • rechtssicher vom Rechtsanwalt formuliert
  • Schreiben mit mehreren DIN-A4-Seiten
  • kein Standardmuster – individuell für diesen Fall
  • Aufforderung zur Rückzahlung evtl. bereits gezahlter Beträge
  • inkl. Schritt-für-Schritt-Anleitung

Vorteile des Antwortschreibens an die Jedermann Inkasso GmbH

1. individuell

Speziell für diesen Sachverhalt formuliert. Durch die Beantwortung gezielter Fragen passt sich das Schreiben Ihrem individuellen Fall an.

2. preiswert

Die Kosten betragen nur einen Bruchteil der ansonsten entstehenden Rechtsanwaltskosten.

3. sicher

Vorlage vom Anwalt erstellt. So können Sie sicher sein, dass alle notwendigen Angaben enthalten sind.

Möglichkeit 2: Rechtsanwalt Dr. Hoffmann mit der Vertretung beauftragen

SCHRITT 1: Beauftragung online vornehmen

Persönliche Angaben eingeben

SCHRITT 2: Zurücklehnen

RA Dr. Hoffmann übernimmt für Sie die Kommunikation mit der Jedermann Inkasso GmbH und dem Betreiber der Webseite

SCHRITT 3: Warten

RA Dr. Hoffmann meldet sich sofort bei Ihnen, sobald die Antwort der Gegenseite vorliegt

Für den Fall, dass Sie anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen möchten, können Sie mich hier mit der Sache beauftragen. Die Beauftragung läuft vollständig online ab, so dass Sie keinen Termin vor Ort benötigen. Seit mehreren Jahren bearbeite ich hauptsächlich Fälle, die mit Datingportalen und darauf beruhenden Inkasso-Forderungen zu tun haben.

Sobald Sie die Beauftragung vorgenommen haben, werde ich mich mit dem jeweiligen Betreiber des Datingportals, mit der Jedermann Inkasso GmbH sowie mit möglicherweise bereits eingeschalteten Rechtsanwälten in Verbindung setzen und die Angelegenheit für Sie klären. Sie müssen sich ab dem Moment der Beauftragung um nichts mehr kümmern.

In der Regel können die Zahlungsansprüche der Jedermann Inkasso GmbH vollständig abgewehrt und die (vermeintlichen) Verträge mit den Datingportalen sofort beendet werden. In manchen Fällen besteht auch die Möglichkeit, dass Sie bereits gezahlte Beträge zurückerhalten.

Sollten Sie noch unsicher sein, wie Sie weiter vorgehen sollen, können Sie mich gern unverbindlich anrufen oder mir eine E-Mail schreiben.

Rechtsanwalt beauftragen

  • vollständige Übernahme der Angelegenheit durch erfahrenen Rechtsanwalt – Sie müssen sich um nichts weiter kümmern
  • 100% vertraulich dank Anwaltsgeheimnis
  • in der Regel sofortiger Stopp der Abbuchungen bzw. Abwehr der Mahnungen
  • transparenter Festpreis
  • keine Post nach Hause
  • keine zusätzlichen Portokosten

Download auswählen oder Anwalt beauftragen
Musterschreiben
Rechtsanwalt
Stopp der Abbuchungen
Festpreis
kein Abo
keine Zugangsdaten erforderlich
in wenigen Minuten erledigt
vertraulich
rechtliche Beratung vom Rechtsanwalt
Vertretung durch Rechtsanwalt
vollständige Übernahme der Kommunikation vom Rechtsanwalt
kein Drucker erforderlich
keine zusätzlichen Portokosten
Preis
49,99 €
249,00 €

Das sagen meine Mandanten

Ich habe bereits mehrere hundert Fälle im Zusammenhang mit Datingportalen erfolgreich bearbeitet. Lesen Sie hier einen Auszug der Bewertungen meiner Mandanten. 

Sowohl das Musterschreiben, als auch die dann notwendige weitere Abwicklung waren sehr gut. Außerdem war der Kontakt unproblematisch und sehr hilfreich.

B. K. Abwehr unberechtigter Forderungen

    Nach zwei vergeblichen Versuchen das Abo bei dateyard per Einschreiben zu kündigen, gelang dies mit Hilfe von Dr. Hoffmann. Und zwar zu meiner vollsten Zufriedenheit. Er gab nach einem ersten Versuch nicht auf sondern ist am Ball geblieben. Danke

    A. C. Kündigung Datingportal

      Ich kann mich nur herzlich bedanken. Die Erledigung meines Mandats war schnell, diskret und erfolgreich. Vom Ablauf her nur weiter zu empfehlen. Danke

      H. H. Unberechtigte Abbuchungen von einem Datingportal

        Im Rückblick könnte ich meinen, dass es ein Film war. Der Anwalt tut alles mögliche um seinem Mandanten aus der misslichen Lage zu helfen... Aber in der Tat, es war wirklich so! Weiter so und vielen Dank nochmals.

        D. B. Allgemeine Rechtsberatung

          Die Vetrtragsauflösung wurde schnell, kompetent und zuverlässig, sowie ohne weitere Kosten für mich, erreicht.

          V. W. Vertragsauflösung