dateyard AG kündigen

Jetzt rechtssichere Kündigung für dateyard vom Anwalt herunterladen und Abo kündigen

dateyard AG kündigen: Das sollten Sie beachten

Mit Aussagen wie „Finde ein Date in deiner Umgebung“ und „Handgeprüfte Mitglieder für echte Kontakte“ wirbt die dateyard AG auf ihren Datingseiten, damit sich Nutzer kostenlos z. B. bei CasualDate18.de oder RichtigWild.de anmelden.

Schnell gerät man anschließend jedoch in ein  kostenpflichtiges Abo der dateyard AG und stellt Abbuchungen vom Konto fest! 

Meine Mandanten berichten mir immer wieder von ihren Problemen mit der dateyard AG. Häufig stellen sie Abbuchungen vom Konto oder der Kreditkarte fest. Auch Mahnungen von Inkassounternehmen und Rechtsanwälten sind an der Tagesordnung. 

Hier erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Sie sich in einer ähnlichen Situation befinden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So gerät man in ein Abo der dateyard AG

Die dateyard AG aus der Schweiz betreibt hunderte deutschsprachige Dating- und Flirtseiten im Internet, wie etwa CasualDate18.de, bumsdates18.com, RichtigWild.de, snapfick.de, FickZone.com oder casualfriends.de (eine Liste weiterer Datingseiten finden Sie ganz unten). Wie Nutzer auf den Seiten der dateyard AG in ein Abo mit regelmäßigen Abbuchungen geraten, ist hier am Beispiel der Seite richtigwild.de dargestellt.

Anmeldeseite von richtigwild.de
1

Auf den Flirtseiten der dateyard AG kann man in wenigen Schritten durch Angabe seiner E-Mail-Adresse eine kostenlose Mitgliedschaft abschließen. Dabei werben die Startseiten der Datingportale mit der Aussage „Handgeprüfte Mitglieder für echte Kontakte“ und „Finde ein Abenteuer in Deiner Umgebung“. Für die Anmeldung muss man im ersten Schritt nur das eigene Geschlecht, eine E-Mail-Adresse und den Geburtstag angeben.

Nachdem man die eingetragene E-Mail-Adresse bestätigt und das eigene Profil vervollständigt hat, kann das vermeintliche Flirtabenteuer losgehen.

Allerdings sind wichtige Funktionen der Datingseite in der kostenlosen Basisversion nicht freigeschaltet. So werden bspw. die Fotos anderer Mitglieder nur verschwommen angezeigt. Und auch das Schreiben von Nachrichten ist nur möglich, wenn man eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft abschließt.

Kontaktvorschläge bei whatsaffair.com
2
Bestellseite bei richtigwild.de
3

Die dateyard AG bietet dafür verschiedene Laufzeiten von Premium-Mitgliedschaften an. So soll bspw. eine 3-monatige Mitgliedschaft 29,90 € kosten, wobei der angegebene Preis pro Monat fällig wird (Stand: 04.03.2021). 

Ein wichtiges Detail wird einem allerdings erst auf der letzten Bestellseite mitgeteilt, auf der man auch die Zahlungsart wählt. In dem kleingedruckten Text auf der rechten Seite heißt es, dass sich die Mitgliedschaft um die gleiche Laufzeit zum selben Preis verlängert. Eine Kündigung sei jedoch mit einer Frist von vierzehn Tagen vor Ablauf der Vertragslaufzeit möglich.

Automatische Verlängerung bei richtigwild.de
4

Abbuchungen "von DYAG* WWW.DYFAQ.COM CHE oder DYAG* CHE PREMIUM

Die späteren Abbuchungen vom Konto oder der Kreditkarte können viele meiner Mandanten zunächst gar nicht mit dem Abo auf der Datingseite der dateyard AG in Verbindung bringen. Als Verwendungszweck ist dort häufig eines der folgenden Kürzel aufgeführt. 

Können die Beträge nicht abgebucht werden, folgen meist E-Mails mit dem Inhalt: „Es gab ein Problem mit deiner Zahlung….Bitte bezahl den offenen Betrag und wir entsperren sofort deinen Account“.

Zahlungsaufforderung der enDebito collect & finance GmbH im Auftrag der dateyard AG

Da viele Betroffene nicht wissen, wie Sie die Abbuchungen der dateyard AG stoppen können, lassen einige diese bei der Bank zurückbuchen. Folge davon ist allerdings meist, dass man Zahlungsaufforderungen der enDebito collect & finance GmbH erhält. Dabei handelt es sich um ein Inkassounternehmen, welches für verschiedene Betreiber von Datingplattformen Beträge einfordert.

In den Zahlungsaufforderungen behauptet die enDebito collect & finance GmbH, man habe kostenpflichtige Leistungen einer Online-Community der dateyard AG in Anspruch genommen. In den Mahnungen wird aufgeführt, wann und mit welcher E-Mail-Adresse man sich auf einer Plattform der dateyard AG angemeldet und eine „kostenpflichtige Premiummitgliedschaft“ abgeschlossen habe.

Man habe die vereinbarten Mitgliedsgebühren sowie angefallene Mahngebühren und Bankkosten an die dateyard AG bzw. an enDebito collect & finance GmbH zu zahlen. Sollte keine fristgerechte Zahlung eingehen, wird damit gedroht, dass die Sache an eine auf die Durchsetzung von ausstehenden Forderungen spezialisierte Anwaltskanzlei abgegeben werde (was auch tatsächlich häufig passiert – siehe dazu weiter unten). Dadurch würden weitere Kosten entstehen.

Wenn Sie eine solche Zahlungsaufforderung der enDebito collect & finance GmbH im Auftrag der dateyard AG erhalten haben, sollten Sie diese anwaltlich prüfen lassen. Häufig bestehen gute Chancen, sich gegen die Forderungen der dateyard AG zu wehren. Denn grundsätzlich muss die dateyard AG beweisen, dass es zu einem kostenpflichtigen und rechtmäßigen Vertrag gekommen ist. Dazu gehört auch, dass die entstehenden Kosten und die automatische Verlängerung der Mitgliedschaft auf den Internetseiten der dateyard AG deutlich gekennzeichnet ist.

Wenn Sie sich selbst gegen die Zahlungsaufforderung der dateyard AG bzw. der enDebito collect & finance GmbH zur Wehr setzen möchten, können Sie hier ein kostenpflichtiges Antwortschreiben herunterladen, welches ich speziell für diesen Fall entworfen haben.

Mahnungen von Rechtsanwalt Daniel Raimer im Auftrag der dateyard AG

Reagiert man auf die Schreiben der enDebito collect & finance GmbH nicht, erhalten die Betroffenen in manchen Fällen Mahnungen bzw. Zahlungsaufforderung von der Kanzlei Daniel Raimer aus Düsseldorf. Darin heißt es, dass Rechtsanwalt Raimer nunmehr beauftragt sei, die Forderungen für die dateyard AG geltend zu machen.

In den Schreiben von Rechtsanwalt Daniel Raimer heißt es:

Das bislang mandatierte Inkassounternehmen enDebito collect & finance GmbH hat die Bearbeitung an uns abgegeben…Gegenstand unser Beauftragung sind unbezahlte Mitgliedsbeiträge für Ihre Premium-Mitgliedschaft auf der Seite …

Weiter wird in dem Schreiben der Kanzlei Raimer erklärt, dass man sich zunächst für einen kostenlosen Basis-Account registriert habe und anschließend eine Premium-Mitgliedschaft bei der dateyard AG gebucht habe. Hierfür werden auch die Daten aufgeführt, die das Unternehmen über einen gespeichert hat.

Weiter heißt es:

„Obwohl unsere Auftraggeberin ihre Leistungen vertragsgemäß erbracht hat, sind die von Ihnen geschuldeten Mitgliedsbeiträge bislang nicht vollständig bezahlt worden. Trotz mehrerer Mahnungen, sowohl von unserer Mandantin als auch von dem Inkassounternehmen enDebito, haben Sie die Forderung nicht ausgeglichen.“

Abschließend erklärt Rechtsanwalt Daniel Raimer, dass er beauftragt worden sei, die Forderung gerichtlich geltend zu machen. Für den Fall, dass man eine gerichtliche Auseinandersetzung vermeiden möchte, habe man nochmals die Gelegenheit, die Forderungen auszugleichen. Dafür werden neben den angeblich fälligen Mitgliedsbeiträgen auch Inkassokosten für die enDebito collect & finance GmbH verlangt.

Haben Sie auch ein derartiges Schreiben von Rechtsanwalt Daniel Raimer erhalten? Ich habe auch speziell für diesen Fall ein Musterschreiben entwickelt, welches Sie hier herunterladen können. In dem Schreiben wird die Zahlungsaufforderung abgelehnt und darlegt, aus welchen Gründen die Forderung der dateyard AG unberechtigt ist.

Mahnung von Auer Witte Thiel im Auftrag der dateyard AG

Mahnung von Auer Witte Thiel im Auftrag der dateyard AG

Zum Teil erhalten die Betroffenen auch Schreiben oder E-Mails der Rechtsanwälte Auer Witte Thiel. Darin werden die Empfänger mit Nachdruck aufgefordert, Zahlungen für den angeblichen Vertrag mit der dateyard AG vorzunehmen. Zugleich wird damit gedroht, gegebenenfalls gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. In den Schreiben von Auer Witte Thiel heißt es:

„Wir vertreten nunmehr die dateyard AG (…) anwaltlich. Auf die Mahnungen unserer Mandantin haben Sie ebenso nicht reagiert, wie auf die Zahlungsaufforderungen des eingeschalteten Inkassounternehmens.“

Anschließend wird erklärt, man habe eine kostenpflichtige Mitgliedschaft auf einer Online-Community der dateyard AG gebucht. Der gewählte Username sowie die E-Mail-Adresse seien von der dateyard AG erfasst worden. Auch die IP-Adresse habe die dateyard AG gespeichert.

Neben den Gebühren für den angeblichen Vertrag mit der dateyard AG verlangen die Rechtsanwälte Auer Witte Thiel zudem Bank- und Mahnkosten in Höhe von 5,00 € und Anwaltsgebühren in Höhe von 70,20 €.

Haben Sie auch ein derartiges Schreiben von der Kanzlei Auer Witte Thiel erhalten? Ich habe auch speziell für diesen Fall ein Musterschreiben entwickelt, welches Sie hier herunterladen können. In dem Schreiben wird die Zahlungsaufforderung abgelehnt und darlegt, aus welchen Gründen die Forderung der dateyard AG unberechtigt ist.

Möglichkeit 1: Vorlage von Rechtsanwalt Dr. Hoffmann nutzen und dateyard AG kündigen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schritt 1: Ausfüllen

Formular online ausfüllen

Schritt 2: Herunterladen

Fertige Kündigung herunterladen

Schritt 3: Ausdrucken

Fertige Kündigung ausdrucken

Viele Betroffene wissen oft nicht, wie Sie die Abbuchungen der dateyard AG stoppen können. Da es sich um ein Abo handelt, welches sich automatisch verlängert, sollten Sie dieses Abo so schnell wie möglich kündigen. Nur so verhindern Sie weitere Abbuchungen!

Laut den AGB der dateyard AG muss dafür eine ausdrückliche, schriftliche Kündigung spätestens 14 Tage vor Ablauf der Laufzeit des Vertrages bei dem Unternehmen eingehen.

Zwar gibt es im Internet mehrere Anbieter, die den Vertrag bei der dateyard AG angeblich für einen kündigen können. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, da es sich meist nur um standardisierte Vorlagen handelt, die zum Teil auch nur per E-Mail verschickt werden. Wenn Sie sich auf diese Anbieter verlassen, haben Sie selbst keine Kontrolle über die Wirksamkeit Ihrer Kündigung. Aus Beweisgründen sollten Sie daher selbst eine schriftliche Kündigung per Post verfassen und diese so an die dateyard AG schicken, dass Sie den Zugang nachweisen können (z. B. per Einschreiben mit Rückschein).

Wenn Sie Ihre Kündigung an die dateyad AG ganz einfach in wenigen Minuten erstellen und sicher sein wollen, dass diese richtig verfasst ist, können Sie meine speziell für diesen Fall entworfene Vorlage herunterladen.

Das Schreiben enthält alle wichtigen Angaben, die für die Kündigung erforderlich sind, inkl. der Adresse der dateyard AG. Sie beantworten einfach einige Fragen und erhalten am Ende das fertige Schreiben, welches Sie nur noch unterschreiben und abschicken müssen. 

Neben der Kündigung sind in dem Schreiben noch zahlreiche weitere Gründe enthalten, aus denen Sie die Abbuchungen für unberechtigt halten.

Musterkündigung von Anwalt herunterladen

  • rechtssicher vom Rechtsanwalt formuliert
  • Schreiben mit mehreren DIN-A4-Seiten
  • kein Standardmuster – individuell für diesen Fall
  • inkl. Aufforderung zur Rückzahlung der abgebuchten Beträge
  • inkl. Anschrift / Adresse der dateyard AG
  • Eingang der Kündigung nachweisbar
  • inkl. Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Vorteile der Kündigung an dateyard AG

1. individuell

Speziell für diesen Sachverhalt formuliert. Durch die Beantwortung gezielter Fragen passt sich die Kündigung Ihrem individuellen Fall an.

2. preiswert

Die Kosten betragen nur einen Bruchteil der ansonsten entstehenden Rechtsanwaltskosten.

3. sicher

Kündigung vom Anwalt erstellt. So können Sie sicher sein, dass alle notwendigen Angaben enthalten sind.

Möglichkeit 2: Rechtsanwalt Dr. Hoffmann gegen dateyard AG beauftragen

Schritt 1: Ausfüllen

Formular online ausfüllen

Schritt 2: Zurücklehnen

RA Dr. Hoffmann übernimmt für Sie die Kommunikation mit der dateyard AG

Schritt 3: Warten

RA Dr. Hoffmann meldet sich sofort bei Ihnen, sobald die Antwort vorliegt

Wenn Sie professionelle anwaltliche Hilfe bei der Auseinandersetzung mit der dateyard AG in Anspruch nehmen möchten, haben Sie hier die Möglichkeit, mich online mit Ihrem Fall zu beauftragen. Ich werde mich für Sie an die dateyard AG wenden und weitere Abbuchungen verhindern. Sie müssen ab dem Zeitpunkt meiner Beauftragung nichts weiter unternehmen. Dies gilt auch dann, wenn Sie bereits eine Mahnung von der enDebito collect & finance GmbH, von Rechtsanwalt Daniel Raimer oder den Rechtsanwälten Auer Witte Thiel erhalten haben. 

Ich habe bereits hunderte Fälle im Zusammenhang mit Datingseiten bearbeitet und weiß daher, worauf es ankommt. 

Die Beauftragung können Sie hier ganz einfach in wenigen Minuten online vornehmen. Aufgrund des festgelegten Festpreises wissen Sie genau, welche Kosten bei meiner Beauftragung entstehen.

Abo kündigen lassen vom Rechtsanwalt

  • vollständige Übernahme der Angelegenheit durch erfahrenen Rechtsanwalt – Sie müssen sich um nichts weiter kümmern
  • 100 % vertraulich
  • in der Regel sofortiger Stopp der Abbuchungen bzw. Abwehr der Mahnungen
  • transparenter Festpreis
  • keine Post nach Hause
  • keine zusätzlichen Portokosten

Download auswählen oder Anwalt beauftragen
Musterkündigung
Rechtsanwalt
Stopp der Abbuchungen
Festpreis
kein Abo
keine Zugangsdaten erforderlich
in wenigen Minuten erledigt
vertraulich
rechtliche Beratung vom Rechtsanwalt
Vertretung durch Rechtsanwalt
Vollständige Übernahme der Kommunikation vom Rechtsanwalt
kein Drucker erforderlich
keine zusätzlichen Portokosten
Preis
39,99 €
249,00 €

Das sagen meine Mandanten

Ich habe bereits mehrere hundert Fälle im Zusammenhang mit Datingportalen erfolgreich bearbeitet. Lesen Sie hier einen Auszug der Bewertungen meiner Mandanten. 

Sowohl das Musterschreiben, als auch die dann notwendige weitere Abwicklung waren sehr gut. Außerdem war der Kontakt unproblematisch und sehr hilfreich.

B. K. Abwehr unberechtigter Forderungen

    Nach zwei vergeblichen Versuchen das Abo bei dateyard per Einschreiben zu kündigen, gelang dies mit Hilfe von Dr. Hoffmann. Und zwar zu meiner vollsten Zufriedenheit. Er gab nach einem ersten Versuch nicht auf sondern ist am Ball geblieben. Danke

    A. C. Kündigung Datingportal

      Ich kann mich nur herzlich bedanken. Die Erledigung meines Mandats war schnell, diskret und erfolgreich. Vom Ablauf her nur weiter zu empfehlen. Danke

      H. H. Unberechtigte Abbuchungen von einem Datingportal

        Im Rückblick könnte ich meinen, dass es ein Film war. Der Anwalt tut alles mögliche um seinem Mandanten aus der misslichen Lage zu helfen... Aber in der Tat, es war wirklich so! Weiter so und vielen Dank nochmals.

        D. B. Allgemeine Rechtsberatung

          Die Vetrtragsauflösung wurde schnell, kompetent und zuverlässig, sowie ohne weitere Kosten für mich, erreicht.

          V. W. Vertragsauflösung

            richtigwild.de ist nur ein Beispiel – auch diese Datingseiten werden von der dateyard AG betrieben