Jedermann Inkasso GmbH verschickt Mahnungen / Zahlungserinnerungen für Webbilling AG

Die Jedermann Inkasso GmbH mit Sitz in Wanna verschickt regelmäßig Zahlungserinnerungen für die Firma Webbilling AG aus Würenlingen in der Schweiz. Viele Betroffene sind oft völlig überrascht, da sie noch nie von der Webbilling AG gehört haben. Hier erfahren Sie, was es mit den Mahnungen auf sich hat und wie Sie richtig reagieren.

In den Mahnungen heißt es meist:

Sehr geehrte(r) Frau / Herr …,
die Firma Webbilling AG, Schulstraße 7, 5303 Würenlingen hat uns beauftragt Sie anzuschreiben und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Es geht um eine offene Gesamtforderung in Höhe von EUR 94,40. Der Betrag ist bisher nicht eingegangen. Es wurde auch bereits eine Zahlungserinnerung ausgesendet, die ohne Antwort blieb.
Sie können weitere Kosten vermeiden, indem Sie den Betrag einfach bezahlen. Prüfen sie bitte noch die Aufstellung auf der Rückseite (Forderungsdetails).

Neben der Hauptforderung werden von der Jedermann Inkasso zudem üppige Inkassokosten geltend gemacht. Schließlich folgt noch der freundliche Hinweis, dass man einen „CRIF-Eintrag“ vermeiden könne, wenn man zu einer Vereinbarung komme.

Was es mit den Zahlungsaufforderungen der Jedermann Inkasso GmbH auf sich hat

Auf der zweiten Seite der Mahnung werden weitere Informationen präsentiert, die den Empfänger von der Rechtmäßigkeit der Forderung überzeugen sollen. So erfährt man, dass es um eine kostenpflichtige Mitgliedschaft auf „der Internetseite der Firma HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG“ gehe (um welche Internetseite es sich genau handelt, wird indes nicht mitgeteilt, obwohl die HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG zahlreiche Flirtportale betreibt, bspw. unter den Domains xpartner.com, treffpunkt18.de oder fremdgehen69.com.). Jedenfalls habe man sich mit der genannten E-Mail-Adresse einen Vertrag auf unbefristete Zeit abgeschlossen.

Die Webbilling AG wiederum ist der Zahlungsanbieter, den die HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG auf ihren Seiten einsetzt. Schließt man dort ein (angebliches) Abo ab und wählt als Zahlungsmethode „Bankeinzug“, versucht die Webbilling AG anschließend den Betrag vom Konto abzubuchen. Zahlt man die Beträge nicht, folgen meist zunächst Mahnungen von der Webbilling AG selbst (klicken Sie hier, wenn dies bei Ihnen der Fall ist), später auch von Rechtsanwalt Kipke (klicken Sie hier, wenn dies bei Ihnen bereits der Fall ist).

Forderungen nicht ungeprüft zahlen

Wenn Sie ebenfalls eine solche Zahlungsaufforderung der Jedermann Inkasso wegen einem angeblich kostenpflichtigen Vertrag mit der HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG erhalten haben, sollten Sie prüfen lassen, ob Sie tatsächlich zu Zahlung verpflichtet sind. So sind insbesondere die Behauptungen in der Mahnung fraglich, man sei bei der Anmeldung über die Preise und die Leistungen des Angebots informiert worden und habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

Hier haben Sie entweder die Möglichkeit, von Rechtsanwalt Dr. Hoffmann passende Musterschreiben herunterzuladen oder Dr. Hoffmann direkt mit Ihrem Anliegen zu beauftragen. Da Sie vorsorglich den Vertrag gegenüber der HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG kündigen sollten, erhalten Sie hier zwei Schreiben: eines für die HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG und eines für die Webbilling AG.

Das können Sie tun:

Wehren Sie jetzt gegen die Mahnung der Jedermann Inkasso GmbH

Haben Sie auch eine Mahnung der Jedermann Inkasso wegen einem angeblichem Vertrag mit der HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG bzw. der Webbilling AG erhalten? Rechtsanwalt Dr. Hoffmann hat speziell für diesen Fall zwei Musterschreiben entwickelt, welche Sie hier erstellen können. In dem ersten Schreiben an die Jedermann Inkasso GmbH wird die Zahlungsaufforderung abgelehnt und darlegt, aus welchen Gründen die Forderung der Webbillling AG unberechtigt ist. In dem zweiten Schreiben an die HQ Entertainment wird der (angebliche) Vertrag vorsorglich gekündigt. Alle Vorteile der Musterschreiben der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hoffmann erfahren Sie zudem hier.

In dieser Situation ist das Schreiben richtig für Sie:

Sie haben eine Mahnung der Jedermann Inkasso GmbH erhalten

Es wird behauptet, Sie hätten eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen

Sie wollen den Betrag nicht bezahlen und Ihr Geld zurück bzw. keine weiteren Zahlungen leisten

Sie wollen sicher sein, dass Ihre Antwort rechtlich richtig verfasst ist

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Vorteile des Antwortschreibens

sicher

Alle Schreiben wurden vom Anwalt erstellt. So können Sie sicher sein, dass alle notwendigen Angaben enthalten sind.

preiswert

Die Kosten der Schreiben betragen meist nur einen Bruchteil der ansonsten entstehenden Rechtsanwaltskosten.

individuell

Alle Schreiben sind speziell für den jeweils beschriebenen Sachverhalt formuliert. Durch die Beantwortung gezielter Fragen passt sich das Schreiben zudem Ihrem individuellen Fall an.