Mahnung der TESCH mediafinanz GmbH im Auftrag der Interdate S.A.

Das Inkassounternehmen TESCH mediafinanz GmbH verschickt immer wieder Mahnungen im Auftrag der Interdate S.A. Interdate betreibt u. a. das Dating-Portal „C-Date.de“ sowie weitere Datingseiten (weitere Informationen dazu und wie Sie ein Abo mit dem Unternehmen kündigen können, finden Sie hier).

In den Mahnungen  heißt es bspw.:

„Sehr geehrte(r) Herr / Frau …,

wir wurden am .. von der Firma S.A. mit dem Einzug einer offenen Forderung beauftragt. Sie schulden unserem Mandanten aus

Vertrag über Mitgliedschaft vom …, Rechnung vom

einen Betrag in von …. EUR. Die genaue Zusammensetzung der Grundforderung und Mahnkosten unseres Mandanten entnehmen Sie bitte der beigefügten Aufstellung.

Anschließend heißt es, dass die Forderung trotz Bemühungen der Interdate S.A. bislang nicht bezahlt worden sei. Man sei daher zur Zahlung des aufgelisteten Betrages zzgl. der aufgelaufenen Verzugskosten verpflichtet.

Konkreter Vertragsschluss bleibt in der Zahlungsaufforderung der TESCH mediafinanz GmbH zweifelhaft

Auch aus der beigefügten Aufstellung geht jedoch nicht eindeutig hervor, wann und zu welchen Bedingungen man einen Vertrag mit der Interdate S.A. abgeschlossen haben soll. Auch ist meist nicht angegeben, auf welcher Webseite man sich angemeldet haben soll. Ebensowenig wird klar, ob es sich um ein Abo handeln soll und ob dieses nach wie vor weiterläuft oder ob es bereits gekündigt ist. Zudem bestehen Zweifel, ob die Datingseiten der Interdate S.A. allen gesetzlichen Anforderungen genügen und der angebliche Vertragsschluss damit überhaupt wirksam ist.

Insbesondere aufgrund dieser Unklarheiten, sollten Sie die Forderung nicht zahlen, ohne zuvor Rat vom einen Rechtsanwalt eingeholt zu haben.

Jetzt gegen Mahnung der TESCH mediafinanz GmbH wegen Interdate wehren

Wenn Sie ebenfalls ein solches Schreiben der TESCH mediafinanz GmbH  wegen einem angeblich kostenpflichtigen Vertrag mit der Interdate S.A. erhalten haben, sollten Sie prüfen lassen, ob Sie tatsächlich zur Zahlung verpflichtet sind. Oftmals ist den Betroffenen noch nicht einmal bewusst, dass Sie einen kostenpflichtigen Vertrag und ein Abo abgeschlossen sollen. Hier haben Sie entweder die Möglichkeit, ein von Rechtsanwalt Dr. Hoffmann verfasstes Musterschreiben herunterzuladen oder Dr. Hoffmann direkt mit Ihrem Anliegen zu beauftragen.

Das können Sie tun, um sich gegen die Mahnung zu wehren:

Wehren Sie jetzt gegen die Mahnung

Haben Sie auch eine Mahnung der TESCH mediafinanz GmbH erhalten? Rechtsanwalt Dr. Hoffmann hat speziell für diesen Fall ein Musterschreiben entwickelt, welches Sie hier herunterladen können. In dem Schreiben wird die Zahlungsaufforderung abgelehnt und darlegt, aus welchen Gründen die Forderung der Interdate S.A. unberechtigt ist. Alle Vorteile der Musterschreiben der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Hoffmann erfahren Sie zudem hier.

In dieser Situation ist das Schreiben richtig für Sie:

Sie haben eine Mahnung des Inkassobüros erhalten

Es wird behauptet, Sie hätten einen Vertrag mit der Interdate SA geschlossen

Sie wollen den Betrag nicht bezahlen und Ihr Geld zurück bzw. keine weiteren Zahlungen leisten

Sie wollen sicher sein, dass Ihre Antwort rechtlich richtig verfasst ist

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Vorteile des Antwortschreibens

sicher

Alle Schreiben wurden vom Anwalt erstellt. So können Sie sicher sein, dass alle notwendigen Angaben enthalten sind.

preiswert

Die Kosten der Schreiben betragen meist nur einen Bruchteil der ansonsten entstehenden Rechtsanwaltskosten.

individuell

Alle Schreiben sind speziell für den jeweils beschriebenen Sachverhalt formuliert. Durch die Beantwortung gezielter Fragen passt sich das Schreiben zudem Ihrem individuellen Fall an.